USA

Von der Nacht, als ich mit Mantarochen schnorchelte

November 6, 2017

Es gab zwei Gründe, warum Jill und ich uns für den Flug zur Big Island entschlossen. Einer davon befand sich im Wasser. Direkt vor der Küste Konas kann man mit Mantarochen tauchen! Das konnten wir uns nicht entgehen lassen. Nach kurzer Recherche entschieden wir uns für die Big Island Divers.

Bei schönstem Sonnenuntergang ging es dann mit dem Boot auf ins Abenteuer.

Auf dem Meeresboden wurden Lampen installiert, die bei Dunkelheit eingeschaltet werden. Das Plankton glaubt, es sei Tag und beginnt nach oben zu steigen. Abendbrot für die Mantas!

Jill saß also mit Sauerstoffflasche am Boden, ich planschte mit meinem Schnorchel an der Wasseroberfläche über ihr. Während es sich die Taucher mit einem Stein auf dem Schoß um die Lampen herum gemütlich machten, hielten wir „Schnorchler“ uns an einem umfunktionierten Surfbrett fest.

Wir waren noch gar nicht ganz im Wasser, da konnte ich meinen Augen kaum trauen. Zwischen uns schwebten riesige, teilweise 4 Meter große Mantarochen hin und her!

Fast eine Stunde lang starrten wir also wie gebannt auf diese wahnsinnigen Geschöpfe. Wie sie durch die Luft schwebten, oder in den typisch kreisenden Bewegungen das Plankton aufnahmen…einfach unglaublich.

Dabei kamen sie mir so nah, dass ich fast schon die Luft anhalten musste und jeden Moment darauf wartete, dass sie mich berühren würden. Ab und an passte höchstens noch ein Blatt Papier zwischen uns. Und bei der Größe hatte ich fast Angst, in dem riesigen Maul zu verschwinden.

Das stellte sogar meinen Schnorchelausflug auf den Galapagos-Inseln in den Schatten! Wenn ich auch etwas auf die Taucher neidisch war. Denn wenn wir direkt über ihnen waren, nahmen mir ihre Sauerstoffblasen etwas die Sicht. Zudem ist dann das Licht von unten so grell, dass man von den Mantas nur noch die Umrisse erkennt.

Falls Du also einen Tauchschein hast, wähle definitiv diese Variante, auch wenn sie teurer ist.


So erlebst Du die Mantarochen

  • wir wählten die Big Island Divers und waren äußerst zufrieden
  • Kosten: Schnorcheln ca. 115 USD, Tauchen inkl. Ausrüstung ca. 200 USD
  • Dauer: ca. 18 bis 21.30 Uhr
  • Tauchen nur mit vorhandener Zertifizierung möglich

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply