Cuba

Über den Dächern von Havanna

Februar 26, 2017

Jetzt kommen wir also zum Abschluss der Kuba-Beiträge. Du hast Dich sicher schon gefragt, wie lange es noch so weiter gehen soll 🙂

Die Tour durch Kuba führte uns also am Ende wieder nach Havanna. Anstatt in ein Hotel zu gehen, kamen wir in einer Casa Particulares unter. Hmm, was wohl hinter diesem Eingang steckt?

Es ging hoch in den vierten Stock! Was für ein Glück, dass der Sohn der Inhaberin meinen Koffer hoch schleppte 😉 Das ist der einzige Moment in dem ich einsehen würde, dass ein Rucksack praktischer ist…Aber ich liebe meinen Koffer!

Zurück zur Wohnung! Wir hatten dieses Mal zu dritt ein ganzes Apartment für uns allein.

Das absolute Highlight war der Balkon. Sofort musste ich mir meinen Fotoapperat schnappen und konnte ihn kaum noch weglegen. Was für eine Aussicht!!

Und dann diese süße Kleine. Wir haben bestimmt eine halbe Stunde lang hin und her gealbert. Aber beim Fotografieren wurde sie dann doch etwas schüchtern…

Völlig unbeeindruckt vom Drumherum, machten es sich die Kubanerinnen auf der Straße gemütlich. Die saßen auch noch Stunden später dort, als wir vom Essen zurück kamen…

Hmmm, vielleicht waren sie ja zwischendurch hier trainieren…?

Das war Kuba: Mein Fazit

Das war der letzte Abend auf Kuba. Zwei Wochen, die mich auf irgendeine Art und Weise immer wieder überrascht haben.  Mal wunderschön, dann wieder ernüchternd. Ich bin froh, es gesehen zu haben.

Muss ich unbedingt wieder hin? Vielleicht in 10 oder 15 Jahren, um zu sehen, wie es sich verändert hat. Denn das muss es unbedingt. Nach außen hin mag man sich von den Villen und Oldtimern blenden lassen, aber hinter den Kulissen gibt es nur Probleme. Mag man über Kommerzialisierung meckern wie man will, aber von der Außenwelt so abgeschnitten zu sein, funktioniert eben heutzutage auch nicht mehr!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply