USA

Mein USA-Roadtrip (3): Mit dem Hummer die Felswand im Arches Nationalpark hinauf

September 5, 2017

In Utah liegt der kleine Ort Moab, in dem Du den Arches und Canyonlands Nationalpark findest. Und da Charlene, Jill und ich schon mehr als genug gewandert waren, holten wir uns kurzerhand einen Chauffeur! Das beste daran? Er kam im Hummer vorgefahren. Und damit konnten wir auch noch den steilsten Felsen erklimmen!

Als wir so vor dem schmalen, mit Felsen übersäten Pfad standen, glaubte ich noch nicht so recht daran, dass wir da durchpassen würden. Natürlich wurde ich eines besseren belehrt und schon fuhr unser Tourguide 3 kreischende Weiber durch die Gegend. Wenn man so den Abhang neben sich und Felsen vor sich hat, bleibt einem eben nichts als Schreien übrig. Oder Lachen. Das wechselte sich die ganze Zeit ab.

Bei der Tour durch „Devils Revenge“ wurde klar, wo der Ort den Namen herhat. Manche Felsen waren so schmal, dass man im Hummer sitzend links und rechts keinen Weg mehr sehen konnte. Die Fotos geben nicht ganz wieder, wie steil und schmal die Pfade waren. Also denke Dir einen normalen Weg, halbiere ihn in der Breite und hebe ihn um 45 Grad an 🙂

Doch was macht der Tourguide? Fährt die eh schon gefühlt viel zu enge Strecke im Rückwärts-Gang hoch! Ohne Sicherheitsgurte hätten wir spätestens jetzt an der Windschutzscheibe geklebt.

Doch als der Tourguide auf dem Weg herunter plötzlich zusammen klappte, fuhren wir im Hummer den Berg ungebremst herunter!

Einen Angstschrei später, richtete sich der Tourguide wieder auf. Es saß also ein Komiker am Steuer.

So mussten wir noch ein wenig weiter rumalbern. Das konnte nicht gut gehen…

Ich konnte mich gerade noch so hochziehen 😉

Dafür waren wir mit der Rumalberei pünktlich zum Sonnenuntergang fertig und konnten die Aussicht genießen. Mit Gewitter im Hintergrund und Regencape…

Danke Charlene und Jill, dass ihr mich zu der Tour überredet habt. Der Preis hätte mich fast abgeschreckt, aber das waren 4 Stunden voller Adrenalin und jeder Menge Spaß. Das vergesse ich garantiert nie wieder.

Wenn Du den Arches Nationalpark besuchst, darfst Du Dir das auf gar keinen Fall entgehen lassen!


So fährst Du die Wände hoch

  • Wir buchten unsere Tour mit High Point Hummer & ATV. Wir wählten die 4-stündige Sunsettour, die uns Wandmalereien und Dinosaurier-Spuren zeigte und eben die Felswände hinauf brachte.
  • Mit 129 USD nicht unbedingt ein Schnäppchen, aber der Spaß war es mehr als wert!
  • Auch wenn es günstigere Touren in Jeeps gibt, ist es mit dem riesigen Hummer doch etwas besonderes.
  • Die Touren sind gut gebucht, buche sie am besten ein paar Tage vorher.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply