Die besten Cafés, Bars und Restaurants von Buenos Aires und was Du sonst noch sehen musst

Juli 13, 2017

10 Tage war ich in dieser wahnsinnig tollen Stadt. Und was habe ich die ganze Zeit gemacht? Gegessen!

Ich habe es mir einfach nur gut gehen lassen und konnte mich (nicht immer) vorm ersten Bissen gerade noch so bremsen, um noch schnell ein Foto zu machen.

Hier also meine Lieblingscafés, Restaurants und Bars:

Cocu, Malabia 1510

Französisches Café und mein Wohnzimmer. Sie haben die besten Brownies, die ich je gegessen habe!

Tipo Siete, Av. Cnel. Niceto Vega 4769

Gemütliches Café, Sandwiches, Salate und Co.

The Temple, Costa Rica 4677

Super gemütliche Bar mit toller Terrasse.

La Cabrera Parilla, José Antonio Cabrera 5099

Steakhouse, Happy Hour von 18.30Uhr bis 20Uhr – 40% Rabatt auf die komplette Rechnung.

Limbo, Armenia 1820

Restaurant mit großer Dachterrasse, 50% Rabatt auf die Hauptgerichte bei Barzahlung.

Vita, Costa Rica 4522

Veganes Restaurant, mit dem besten Service, den ich in ganz Südamerika erlebt habe!

Birkin, República Arabe Siria 3061

Immer gut besuchtes Café mit toller Smoothie-Bowl zum Frühstück.

El Ateno Grand Splendid, Santa Fe 1860

Eigentlich eine Buchhandlung in ehemaligem Theater, gleichzeitig tolle Kulisse für einen Kaffee.

Tienda de Café, Santa Fe 1806

Die Kuchen sind ein optisches Highlight, der Salat der beste, den ich hier hatte.

Parilla Aires Criollos, Santa Fe 1773

Restaurant mit Gaucho-Vibe und 4-Käse-Pasta!

La Panera Rosa, Jorghe Luis Bulnes 1685

Kuchen! Nichts als Kuchen! Und Waffeln, Crêpes, ach und habe ich Kuchen erwähnt?

Pani Pacifico, Viamonte 501

Super gemütliches Café. Unbedingt den Avocado Toast mit pochiertem Ei probieren.

Güerrin, Av. Corrientes 1368

Die beste Pizza überhaupt. Wie die Locals im Stehen am Tresen verschlingen!

Man könnte jeden Tag in ein anderes Restaurant gehen, nach einem Jahr hätte man wahrscheinlich nicht einmal 10% der tollen Lokale ausprobiert.

Denke daran, dass die Argentinier sehr spät essen. Um 20 Uhr hast Du das Restaurant für Dich allein (wenn es überhaupt schon geöffnet hat). Gegen 22 Uhr sind sie dann jedoch so voll, dass Du ohne Reservierung schon einmal 30 Minuten warten musst.

Mittags gibt es oft ein Menü für knapp 10 Euro, welches neben dem Hauptgericht ein Getränk und ein Dessert oder Kaffee beinhaltet.

Die Preise liegen insgesamt knapp unter den Preisen, wie wir sie aus Deutschland kennen. Ein Kaffee kostet zwischen 2,50Eur und 3,50Eur, das Hauptgericht im Restaurant liegt meistens um die 10Eur, das Steak kostet in vielen Lokalen ca. 15Eur.

Auch das darfst Du Dir in Buenos Aires nicht entgehen lassen:

Aber ich habe natürlich zwischen den Mahlzeiten auch noch etwas von der Stadt gesehen. Um die „Besichtigung“ komplett zu machen, hier also bisher unveröffentlichtes Material 😉

Streetart in Palermo

Das ich ein riesiger Fan der Streetart bin, hast Du schon gemerkt. Und auch Buenos Aires hat mich nicht enttäuscht.

Floralis Genérica

Die Metallblume öffnet und schließt sich mit Sonnenauf- und untergang. Damit soll sie die Hoffnung symbolisieren, die auch jeden Tag aufs Neue wiederkehrt…

La Boca

La Boca gehört zu den Vierteln, von denen man sich nach 18 Uhr fernhalten sollte. Als wir mit dem Bus dort ankamen, mussten wir noch 10 Minuten bis zur Hauptattraktion, dem Caminito, zu Fuß gehen. Auch wenn wir zu dritt am helligten Tag durch die Straßen liefen, fühlte ich mich zum ersten Mal fehl am Platz. So ganz sicher ist die Gegend nicht.

Der Caminito hingegen besteht aus all‘ den bunten Häusern und das Fußballstadion ist direkt um die Ecke.

Casa Rosada

Das Präsidentenhaus (Balcarce 50) befindet sich direkt vor dem Puerto Madero. Also perfekt für einen kleinen Rundgang.

Ich könnte Dir noch so viel mehr von der Stadt zeigen. Die wunderschönen Gebäude und Plätze nehmen einfach kein Ende. Ich habe mich in den zehn Tagen in der Stadt jeden Tag fast wie zu Hause gefühlt und am Flughafen beim Verlassen fast ein Tränchen vergossen.

Buenos Aires, ich komm‘ so schnell wie möglich zurück. Versprochen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply