Diary

10 Gedanken, die man kurz vor einer Weltreise hat

Januar 23, 2017

Oh mein Gott, jetzt sind es also nur noch wenige Tage und ich steige in den Flieger. Erst 14 Monate später werde ich wieder in Deutschland sein. So zumindest der Plan 🙂

Jeden Tag schwirren mir seit der Planung andere Gedanken durch den Kopf. Logisch, dass es so kurz vor Abflug in meinem Kopf nur so hin und her geht.

Ich habe hier meine Top 10 zusammen gefasst…

1. Ahhhhhhhh, es geht bald los! Oh mein Gott, was mache ich nur? Oh Schande, ich sag‘ alles ab!

2. Was wohl zu Hause alles passiert? Hoffentlich vergisst mich keiner!

3. Ich werde meine Leute so vermissen!

4. Hab‘ ich genug Anti-Moskitospray, Imodium, Sonnencreme, Bikinis,…?

5. Ach du Schande, ich habe viel zu viele Sachen. Das passt niemals in den Koffer…Aber das, das und das muss auch mit…

6. Wie kann ich nur sooo lange von zu Hause weg sein?

7. Hmmm, ich will das sehen…und das…und das…die 14 Monate reichen nie!

8. Ja, ich fahre allein nach Mittelamerika. Nein, ich habe keine Angst!

9. No hablo español! Dónde está el baño?

10. Ahhhhhhhh, es geht bald los! Ich kann keine Sekunde länger warten!

Wenn mich meine beste Freundin mit Pippi in den Augen anguckt, hab ich keine Ahnung, wie ich Samstag in den Flieger steigen soll! Tschüss zu sagen ist wohl der größte Nachteil einer Weltreise. Wobei es vielleicht gut ist, mich schon daran zu gewöhnen. Denn, so viele Menschen ich bestimmt kennenlernen werde, so oft muss ich mich auch wieder von ihnen verabschieden.

Aber es ist ja nur ein „see you later“. In Peru, den USA und Kanada werde ich Freunde von vorherigen Reisen wiedersehen. Und noch mehr freue ich mich dann auf meine Freunde und Familie, die mich ein kurzes Stück auf meiner Reise begleiten werden.

Ich bin jetzt schon gespannt, welche Gedanken mich die nächsten Monate begleiten werden. Die gibt es dann wieder hier zu lesen!

Was geht Dir durch den Kopf, wenn Du kurz vor einem großen Abenteuer stehst? Wie überwindest Du die Angst vor dem Ungewissen?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Verena Januar 23, 2017 at 3:38 pm

    Zu Punkt 2: Ich vergesse dich auf keinen Fall! Freue mich schon jetzt auf das Wiedersehen in 14 Monaten und zur Überbrückung auf viele Blogartikel! :-*

    • Reply Nadine Januar 23, 2017 at 8:00 pm

      Ohhhh ja, das wird ein Fest. Und in Gedanken bist du mit vor Ort

    Leave a Reply